TV-Spot der NPD zur Bundestagswahl

TV-Spot der NPD zur Bundestagswahl

Seit vielen Jahren und Legislaturperioden stellt sich die NPD als einzige echte Wahlalternative dem Wählervotum. Unsere Partei hat zwei Verbotsverfahren und zahllose Hetzkampagnen des etablierten Medien- und Politikkartells überstanden, und sie hat gerade in den letzten zehn Jahren mit zwei Landtagsfraktionen und Hunderten kommunaler Mandate auch erfolgreich unter Beweis gestellt, daß sie politische Verantwortung übernehmen kann, ohne Systempartei zu sein. Wir finden: für all das müssen wir uns nicht verstecken.
Mehr lesen

Der Kampf um die Wohnung

Der Kampf um die Wohnung

Berlin-Buch ist ein Wohnbezirk, der bis heute durch seine DDR-Plattenbauten geprägt ist. Ein hoher Bestand an Sozialwohnungen hat dort in den Jahrzehnten seit der Wiedervereinigung für ein relativ stabiles Mietniveau gesorgt. Doch diese Zeiten scheinen vorbei. Zumindest für deutsche Mieter. Denn günstiger Wohnraum wird hier – wie wir in unserem Beitrag exemplarisch zeigen –
Mehr lesen

Reformationswoche wird verlängert: Mit Schirmherr Luther und Bach gegen die Islamisierung

Reformationswoche wird verlängert: Mit Schirmherr Luther und Bach gegen die Islamisierung

Die Kundgebung am 13. Mai auf dem Karlsplatz unter dem Motto „Keine Moschee in Eisenach – Gefährder abschieben!“ findet nicht nur unter der symbolischen Aufsicht des dort thronenden Martin Luthers, sondern ebenso symbolisch unter seiner geistigen Schirmherrschaft statt. Als im 16. Jahrhundert die ersten Türkenstürme auf Europa einsetzten, war es der Reformator, der den Widerstand in Worte und Schriften goss. Er wäre wohl sicher Teilnehmer der Kundgebung gewesen.

Mehr lesen

Ja zu Deutschland – Ja zum deutschen Volk!

Ja zu Deutschland – Ja zum deutschen Volk!

Leitantrag auf dem NPD-Bundesparteitag in Saarbrücken

Am 17. Januar 2017 verkündete das Bundesverfassungsgericht sein Urteil im Verbotsverfahren gegen die volktreue Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD). Im Ergebnis stellten die Karlsruher Richter fest, daß der am 3. Dezember 2013 eingereichte Antrag des Bundesrates auf Verbot der NPD unbegründet war.

Mehr lesen

NPD gründet Kreisverband Sömmerda

NPD gründet Kreisverband Sömmerda

Trotz überflüssigen Verbotsgeredes in diesen Tagen wurde am vergangenen Sonntag ein neuer Kreisverband der Thüringer NPD gegründet. So gibt es nun den Kreisverband Sömmerda, den die anwesenden Mitglieder einstimmig gegründet und Franz Kotzott an dessen Spitze gewählt haben. Zum Stellvertreter wurde Philipp Rethberg gewählt.

Auch der anwesende stellvertretende Parteivorsitzende, Frank Schwerdt, sowie der stellvertretende Landesvorsitzende, Patrick Weber, begrüßten die Neugründung und wünschten dem Verband eine gute Entwicklung. Möglich wurde diese Gründung durch die stets steigenden Mitgliederzahlen im Landkreis Sömmerda und die gute Arbeit der vor Ort tätigen Mitglieder. Darüber hinaus ist die NPD ohnehin bereits seit vergangenem Jahr mit zwei Abgeordneten im Kreistag und mit weiteren Mandaten in den Stadträten von Sömmerda und Kölleda vertreten.

Bereits jetzt gibt es konkrete Planungen des neuen Vorstandes über die Arbeit im kommenden Jahr. So soll ein eigener Internetauftritt schnellstmöglich realisiert und auch Demonstrationen gegen die Überfremdungspolitik in diesem Land organisiert werden. Weitere Aktivitäten wird der Kreisvorstand auf seiner ersten Sitzung in Kürze beschließen.

12311